Es gibt wunderbare, kunstvolle Strickstücke, aber mal ehrlich: wann trägt man die? Ich möchte eine Jacke, die zeitlos ist, bequem, angenehm zu tragen und die bei aller Lässigkeit doch nicht formlos wie ein Sack an mir hängt. Ergebnis: meine Mummel Jacke.
In die kann ich mich wunderbar einmummeln

oder sie einfach offen tragen

Durch den langezogenen Schalkragen und das einfache, grafische Muster ist sie sehr figurfreundlich.

Da ich ungern nähe, wird bei dieser Jacke entweder gleich mitgestrickt (der Schalkragen, die Ärmel) oder angestrickt. Zum Schluss wird die Schulternaht geschlossen und der Kragen im hinteren Halsausschnitt quer angestrickt. Fertig. Der Schnitt ist kastig, das fällt aber durch die falsche Raglannaht gar nicht auf.

Als Garn habe ich die Gaja gewählt, eine weiche Mischung aus Wolle, Baumwolle und Seide, die sich besonders angenehm trägt, auch wenn man sehr empfindlich ist.

Am 12.03.2019 startet der Teststrick bei Ravelry, wer Lust hat, mitzustricken, bitte dort melden. Der Schnitt ist einfach, ich tue mich nur mit den Formulierungen ein wenig schwer und brauche dabei eure Unterstützung.

Getestet wird entsprechend auch mit der Gaja, die Testerinnen erhalten für ihre Mühe 10% Rabatt auf den Garnpreis.